Hinweis

Die Ausschreibung ist bereits beendet.

Das Thema: Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft am Beispiel der Betriebskostenabrechnung

Die Betriebskostenabrechnung soll für Eigentümer und Flächennutzer zum Informationsinstrument über die Leistungsfähigkeit von Immobilie und Betreiber weiterentwickelt werden. Sie soll durch stärkere Digitalisierung zu einer deutlichen Verbesserung der Kommunikation und Transparenz zwischen allen wesentlichen Stakeholdern beitragen. Die Potenziale hierfür sind groß: Anknüpfungspunkte bieten sich generell in einer kontinuierlichen Transparenz laufender Betriebskosten mit einfacher, fairer, mängelfreier und schneller Abrechnung und auch im Bereich des Energiemanagements. Hierzu sind Organisationsformen, Prozesse und technische Lösungen zu entwickeln.

Die Förderung: 7.500 EUR für Projektskizze plus Eigenanteil im Forschungsprojekt

Gefördert werden Anträge von Hochschulen und Forschungsinstituten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die in 2016 bei einem Förderprogramm von Bund (z.B. BBSR/Zukunft Bau; BMWi etc.), Ländern oder anderen Forschungsfördereinrichtungen eingereicht werden. Der Erhalt der Förderung ist an die nachgewiesene Einreichung eines Forschungsantrags gebunden.

Eine durch IDIM ausgewählte Projektskizze wird von IDIM mit 7.500 EUR prämiert.

Die Mitglieder von IDIM tragen außerdem für bis zu zwei ausgewählte Projektskizzen als Praxispartner mit Eigenanteilen von mindestens 30.000 EUR (max. 35 % der Projektsumme) zu dem Forschungsantrag in einem passenden Förderprogramm bei. Der Eigenanteil kann von den Praxispartnern in Absprache mit der antragstellenden Einrichtung in Form von Datensätzen, personeller Unterstützung und/ oder Barmitteln bzw. Kombinationen hieraus bereitgestellt werden.

Die Inhalte der Projektskizzen und Forschungsanträge werden von IDIM und deren Mitgliedern streng vertraulich behandelt. Die Auswahl der Skizzen wird durch das Fachgebiet Immobilienökonomie der TU Kaiserslautern begleitet. Das Fachgebiet wird selbst KEINEN Forschungsantrag in dem Themenfeld der Ausschreibung stellen.

Die Projektskizzen

Projektskizzen sind bis zum 30.6.2016 im PDF-Format per Email bei IDIM einzureichen. Projektskizzen haben einen Umfang von maximal 10.000 Zeichen und umfassen:

  • Problemstellung, Zielsetzung, Methodik für das Forschungsprojekt,
  • angestrebtes Förderprogramm,
  • Projektdauer,
  • Projektvolumen,
  • Namen und Positionen der AntragstellerInnen.
Nach oben© , Digitales Immobilienmanagement